Das TV-Experiment

Rückblick

Am 15. Mai 2014 startete ich mein persönliches Experiment “Ein Jahr ohne TV“.

Tatsächlich wurden daraus 2 1/2 Jahre! Das Ende kam in den Herbstferien 2016 mit dem Umzug und einem neuen Fernseher. So muss es Kindern gehen, die eine neue Welt für sich entdecken: Viele bunte, schnelle Bilder, lustige Darsteller, – vorausgesetzt, es waren nicht die Tagesnachrichten oder andere irritierende oder verschreckende Berichte, Krimis oder DailySoaps.

Es war das gleiche Spiel wie schon zuvor: Ich zappte mich durch die nun hunderten Programme und ärgerte mich nach einer halben Stunde, dass ich wieder einmal meine Zeit verschwendet hatte. Auch die neuen Funktionen des Gerätes waren nur kurzfristig interessant. Fazit: Nach einem Monat blieb der Fernseher abends wieder aus, Entspannung kehrte wieder ein. Einen einzigen Film habe ich mir in der ganzen Zeit angeschaut: AVATAR. Ein wundervoller Film.

Heute bin ich wirklich dankbar für diese Erfahrung, für mich mein Immunsystem in Bezug auf die Informationsflut zu stärken. Ich schenke mir damit selbst Lebensqualität und Lebenszeit.

*

Weiterführende Gedanken:

Kinder und Medien: Die Tür zur Verspieltheit

*

*

Quelle: Foto

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>